No results.

Start für den Ersatzneubau der 110-kV-Leitung von Wadern nach Selbach

Am 6. März 2020 fand im Beisein der Bürgermeister von Wadern, Nonnweiler, Nohfelden und dem Beigeordneten von Tholey der offizielle Spatenstich statt. Roman Fixemer, Geschäftsführer der VSE Verteilnetz GmbH, erläuterte den technischen Hintergrund der geplanten Baumaßnahme: „Das mit 110 kV betriebene Verteilnetz sorgt für die Stromverteilung in der Region. Die vorhandene 110-kV-Hochspannungsfreileitung von Selbach nach Wadern führt den Strom zu mehreren Umspannanlagen in der Region. Aus diesen Umspannanlagen werden wiederum die Haushalte, Unternehmen und Betriebe im näheren Umkreis mit Strom versorgt. Umgekehrt wird aber auch regional erzeugter Strom aus regenerativen Energien, wie beispielsweise aus dem Windpark Primstal, über die 110-kV-Leitung in das Netz eingespeist. Die langfristige Erhaltung der Leitungsverbindung Selbach – Wadern ist daher für die regionale Stromversorgung unerlässlich.“ Die 1956 errichtete Anlage muss ersetzt werden, um auch langfristig die ausreichende und kontinuierliche Stromversorgung für die Region sicherzustellen. Darüber hinaus wird die Leitung zukünftig den stetig wachsenden Anteil an Strom aus erneuerbaren Energien der Region aufnehmen und weitertransportieren. Mehr unter: vse.de/books/kontakt/kontakt_1-2020/28/

×

Contact