Binding Waldpreis - Prix Binding pour la forêt 2001 - 2016

Die Stiftung hat 30 Jahre lang den Binding Waldpreis vergeben.
Seit 2001 wurden über den jeweiligen Preisträger eine Videodokumentation erstellt.
Die Zielsetzungen des Binding Waldpreises waren: „Auszeichnung von Waldbesitzern und Forstbetrieben, die ihren Wald beispielhaft nach den Grundsätzen der Nachhaltigkeit nutzen und dabei die ökologischen Potentiale und das soziale Umfeld umfassend berücksichtigen und Strategien für den wirtschaftlichen Erfolg langfristig umsetzen.“
binding-stiftung.ch/de/waldpreis/

2012 Forstbetriebsgemeinschaft Am Blauen (BL/SO)

Holznutzung aus ökologischer, ökonomischer und gesellschaftlicher Verantwortung
Die Forstbetriebsgemeinschaft Am Blauen erhält den Binding Waldpreis 2012 in Anerkennung ihrer vorbildlichen Bewirtschaftung des Waldes als Produktionsort für den Rohstoff Holz, als Ort der biologischen Vielfalt und als Ort für die Freizeit- und Erholungsbedürfnisse der Bevölkerung. Trotz der Grenzlage zwischen zwei Kantonen und dem Ausland. relativ kleinen öffentlichen Waldeigentümern und einem sehr hohem Buchenanteil zeigt die FBG Am Blauen, dass es auch bei schwieriger Ausgangslage möglich ist, einen Forstbetrieb in der Schweiz gewinnbringend zu führen und damit eine umfassende Nachhaltigkeit zum Wohle von Gesellschaft, Natur und Waldeigentümern zu verwirklichen. Ein nachahmenswertes Beispiel für die Holznutzung aus ökologischer, ökonomischer und gesellschaftlicher Verantwortung.