Römische Notizen

Wer sich mit dem Papsttum, Rom und dem Vatikan beschäftigt, tritt in ein gut zweitausendjahrealtes Universum ein, das einen fast unerschöpflichen Fundus von historischen Geschehnissen und Gegebenheiten in sich birgt. So manches davon erscheint „kurios“ und vermag sogar den Historiker staunen zu lassen. Robert Rauhut unternimmt mit dem renommierten Romkenner Ulrich Nersinger einen Streifzug durch vatikanische „Kuriositäten“, die manch Wissenswertes vermitteln und sogar nützliche Katechesen bereithalten. Die Sendereihe „Römische Notizen“ möchte in 13 Folgen den Zuschauern einen interessanten und nicht alltäglichen Blick in die vielen Menschen so seltsam anmutende Welt des Papstes und des Vatikans ermöglichen.

Folge 6 - Geschäfte mit dem Vatikan: Hoflieferanten, Palmzweige und Eis

Wer in früheren Zeiten den Papst und seinen Hof belieferte, konnte auf eine besondere, äußerst begehrte Auszeichnung hoffen: den Titel eines „Päpstlichen Hoflieferanten“. Was waren die Voraussetzungen für eine solche Verleihung, welche Bedingungen waren daran geknüpft? Und welchen Nutzen hatte man als Träger des Titels von diesem Privileg? Die heutige Folge geht auch der Frage nach, ob es selbst in unseren Tagen noch „Hoflieferanten“ des Papstes gibt.

-

Vielen Dank, dass Sie das Programm von EWTN.TV schauen. Unsere Mission ist es, das Evangelium unseres Herrn Jesus Christus zu allen Menschen zu bringen. Dafür benötigen wir Ihre Unterstützung, denn EWTN.TV wird allein von Ihrer Spende getragen. Bitte spenden Sie für EWTN.TV.

ewtn.de/spenden?donation_custom_field_5591=ron