In mir selbst zu Hause sein

Die Logotherapeutin Peggy Paquet ist seit zwei Jahrzehnten regelmäßiger Gesprächsgast im katholischen Rundfunk. Erstmals tritt die beim Publikum sehr beliebte und geschätzte Logotherapeutin und Trauma-Therapeutin nun im Fernsehen auf.
Die Serie "In mir selbst zuhause sein" greift eine Sehnsucht auf, die in in allen Menschen steckt: Wer möchte nicht einmal morgens aufstehen und dann zur Arbeit, auf den Markt, zu einer Feier gehen und sich ganz mit sich im Einklang fühlen, lebendig, frei, ganz gegenwärtig. Wie schön wäre es, wenn sich die Lebens-Energie, die Gott jede Sekunde in uns hineinströmen lässt, frei entfalten könnte – ohne den Ballast an unverdauten Gefühlen, die wir oft seit der Kindheit mit uns herumschleppen. Peggy Paquet, Schülerin der großen Elisabeth Lukas, rät aus ihrer reichen Praxis-Erfahrung, wie wir frühe Verletzungen überwinden, dem Leben vertrauen lernen, Schmerzgefühle lösen, alte Beziehungsmuster überwinden, mit Stress umgehen lernen, alltägliche Verstimmungen ausgleichen und vieles mehr.

Folge 6 - Freiwerden von falscher Scham

Viele Menschen werden unbewusst von Gedanken geleitet wie: “Ich bin nichts wert”, ich sollte nicht da sein.” Woher solche Gedanken kommen, wohin sie führen und wie wir sie überwinden können, erläutert Logotherapeutin Peggy Paquet in der heutigen Sendung.

-

Vielen Dank, dass Sie das Programm von EWTN.TV schauen. Unsere Mission ist es, das Evangelium unseres Herrn Jesus Christus zu allen Menschen zu bringen. Dafür benötigen wir Ihre Unterstützung, denn EWTN.TV wird allein von Ihrer Spende getragen. Bitte spenden Sie für EWTN.TV.

ewtn.de/spenden?donation_custom_field_5591=szh