Eschatologie - Der Blick in die Zukunft

In dieser neuen Sendereihe stellen Professor Dieter Hattrup und Robert Rauhut große Themen der Eschatologie vor. Die Eschatologie schaut in die Zukunft und hat sich in den letzten 200 Jahren zu einem gewichtigen Traktat der Theologie entwickelt, weil der Mensch immer genauer wissen will, wie die Zukunft aussieht: Was kann ich von der Zukunft wissen? Was hat mir Gott über meine Zukunft und die Zukunft der Welt in der Offenbarung gesagt? Die einzelnen Fragen der Eschatologie lauten so: Was ist der Tod? Was kommt danach? Was sind Himmel und Hölle? Wohin läuft die Geschichte? Antworten auf solche Fragen unternimmt diese 13-teilige Serie.

Folge 5 - Joachim von Fiore: Der Rechenmeister

Zur Eschatologie gehört die Frage nach dem Weg der Geschichte. Aus dem Mittelalter bekommen wir eine merkwürdige Antwort, die bis zu Karl Marx und bis in unsere Tage gewirkt hat. Der Abt Joachim von Fiore verkündete im Jahr 1195: Bald wird es ein Paradies auf Erden geben, ein Tausendjähriges Reich, das dem Ende der Welt vorausgeht. Joachim beruft sich dabei auf die Offenbarung des Johannes. ‚Der Engel überwältigte den Drachen, die alte Schlange, das ist der Teufel oder der Satan, und er fesselte ihn für tausend Jahre.‘ (Offb 20) Aber der Mensch denkt, und Gott lenkt. All die Paradiese, die seit Joachim auf Erden gegründet wurden, sind zur Hölle geworden. Denken wir an den Marxismus als Paradies, das in der Diktatur endete, denken wir an den Konsum, der das Klima ruiniert!

-

Vielen Dank, dass Sie das Programm von EWTN.TV schauen. Unsere Mission ist es, das Evangelium unseres Herrn Jesus Christus zu allen Menschen zu bringen. Dafür benötigen wir Ihre Unterstützung, denn EWTN.TV wird allein von Ihrer Spende getragen. Bitte spenden Sie für EWTN.TV.

ewtn.de/spenden?donation_custom_field_5591=ebz