Das Heilige den Heiligen

„Das Heilige den Heiligen!“ Mit diesem Ruf wird in der byzantinischen Liturgie die Kommunionspendung eröffnet. Die Heilige Messe ist die Begegnung mit dem Heiligen, mit Christus. Monsignore Schroedel lädt dazu ein, sich mit ihm auf eine Reise zu begeben, die dem Verlauf des dramatischen Geschehens folgt, das sich in jeder Heiligen Messe ereignet. Eine Chance, neu zu entdecken, was es eigentlich bedeutet, an der Eucharistiefeier teilzunehmen. Monsignore. Schroedel lebt als katholischer Priester seit mehr als zwanzig Jahren in Kairo und als Seelsorger für die deutschsprachige katholische Bevölkerung in Ägypten tätig.

Folge 12 - Ihr seid gesendet!

„Ite, missa est“, so lautet die sogenannte Entlassungs- oder Sendungsformel am Ende jeder Heiligen Messe. Die deutsche Übersetzung „Gehet hin in Frieden!“ gibt nicht wirklich wieder, was der lateinische Text besagt. Dem Sinn nach bedeutet er vielmehr: „Gehet! Ihr seid gesendet“. Vom „missa est“, vom Gesendet-Sein, hat die Messe ihren Namen. Aus der Begegnung mit Christus in der heiligen Eucharistie folgt mit stringenter Notwendigkeit der Auftrag zur Mission. Monsignore Schroedel erläutert warum. Wir sind gesendet, jedem mit Verstand und Herz Antwort zu geben, der nach dem Grund unserer Hoffnung fragt.

ewtn.de/spenden?donation_custom_field_5591=dhh