Das Heilige den Heiligen

„Das Heilige den Heiligen!“ Mit diesem Ruf wird in der byzantinischen Liturgie die Kommunionspendung eröffnet. Die Heilige Messe ist die Begegnung mit dem Heiligen, mit Christus. Monsignore Schroedel lädt dazu ein, sich mit ihm auf eine Reise zu begeben, die dem Verlauf des dramatischen Geschehens folgt, das sich in jeder Heiligen Messe ereignet. Eine Chance, neu zu entdecken, was es eigentlich bedeutet, an der Eucharistiefeier teilzunehmen. Monsignore. Schroedel lebt als katholischer Priester seit mehr als zwanzig Jahren in Kairo und als Seelsorger für die deutschsprachige katholische Bevölkerung in Ägypten tätig.

Folge 6 - Glaubensbekenntnis und Gabenbereitung

Zwischen Wortgottesdienst und Wandlung steht am Sonntag das Glaubensbekenntnis. Schon im 4. Jahrhundert ist das „große Glaubensbekenntnis“ von der Kirche formuliert worden, das heute noch unverändert Gültigkeit hat und gebetet wird. In ihm vergewissern wir uns in der Heiligen Messe des katholischen und apostolischen Glaubens, bevor die Opfergaben von Brot und Wein für die Wandlung vorbereitet werden. Bei den Gebeten zur Gabenbereitung gibt es wohl den größten Unterschied zwischen dem ordentlichen und außerordentlichen Ritus der Heiligen Messe, erläutert Monsignore Schroedel zum tieferen Verständnis der Messfeier.

ewtn.de/spenden?donation_custom_field_5591=dhh